Zwei freudige Nachrichten erreichte die Projektgruppe "Einstein4Vielfalt" in der ersten Schulwoche: Mit ihrem Beitrag "Stauden gegen Schotter"  und der Anlage von Benjeshecken, Steinpyramide und der Anfertigung von Nisthilfen während der Projektwoche kurz vor den Sommerferien konnte die geleistete Arbeit und die Dokumentation des Projektes die Jury überzeugen.

Gleich zwei Preise, von denen wir leider noch nicht wissen, ob es jeweils der erste, zweite oder dritte Platz  ist, werden im Rahmen von Siegerehrungen, zu denen eine Delegation des AEG eingeladen ist,  am 17.9. persönlich überreicht. Bei den Wettbewerben handelt es sich einmal um den bundesweiten Pflanzwettbewerb von Deutschland summt "Wir tun was für Bienen" mit Siegerehrung in Berlin und um den Dr. Fedor Strahl Nabu-Jugendnaturschutzpreis Niedersachsen mit Siegerehrung in Verden. Wir freuen uns riesig, dass unsere Arbeit so wertgeschätzt wird und sind schon auf das Endergebnis der Platzierungen gespannt. Herzlichen Glückwunsch jetzt schon einmal an die gesamte Projektgruppe! Gemeinsam habt ihr wirklich Großartiges geschafft und einen großen Beitrag zum Bienenschutz geleistet. Vor den Physikräumen kann man sehen, dass die Stauden Dank guter Pflege während der Ferien gut angewachsen sind und mit ihren Blüten bereits viele Bienen anlocken. Nach dem 17.9. werden wir noch einmal von den Sieperehrungen berichten!