https://aeghm.de/index.php/rund-um-einstein/tag-der-offenen-tuer

Ab dem 15.02. begrüßen wir alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie Eltern zu unserem virtuellen Tag der offenen Tür.

Liebe 4.Klässlerinnen und 4.Klässler, leider können wir euch unsere Schule dieses Jahr nicht bei einem echten Tag der offenen Tür vorstellen. Daher findet unsere Schulvorstellung digital statt. Ab Mitte Februar sind Inhalte für Euch und eure Eltern hier freigeschaltet. Schaut doch dann einfach mal bei uns vorbei und klickt euch durch.

Falls ihr euch eh schon sicher seid, an das AEG wechseln zu wollen, die Anmeldung wird wahrscheinlich kontaktlos im Zeitraum vom 26.05.2021 bis zum 11.06.2021 stattfinden.

Tag der offenen Tür

Viele Grüße, eure Einsteiner

Kreative Herangehensweisen der AEG-Schülerinnen und Schüler an das Oberthema ‚Digital EU – and you!?‘ konnten beim Hamelner Vorwettbewerb des Europäischen Wettbewerbs die Landesbeauftragte Claudia Kirsten und Michael Thomas vom Team Europäischer Wettbewerb begeistern. „Wir erleben immer wieder, dass sich Schüler von den Themen des Wettbewerbs direkt angesprochen fühlen, in diesen Projekten über sich hinauswachsen und eins mit ihrem Projekt werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt“, urteilt die Landesbeauftragte. Ohne Frage übt die Thematik trotz Homeschoolings und täglicher Konfrontation mit der Technik eine Faszination auf junge Leute aus.

Wie in den vergangenen Schuljahren haben die sechsten Klassen des Albert-Einstein-Gymnasiums Hameln – dieses Mal jedoch unter besonderen Umständen – am bundesweiten Vorlesewettbewerb teilgenommen. Denn nachdem die Wahl der Klassensiegerinnen und Klassensieger noch im Präsenzunterricht stattfinden konnte, wurde der Schulentscheid vollständig digital durchgeführt.

Dazu wählten die Klassen 6A, 6B und 6C im Vorfeld in den ersten Dezemberwochen vorbereitend jeweils zwei Schülerinnen und Schüler aus, die am besten vorlesen können. Diese waren:

  • Emily Martin und Lennox Gaub aus der 6A,
  • Johanna Oppelt und Konstantin Frederik Hellmold aus der 6B,
  • Tilda Milius und Fynn Kuper aus der 6C.

Mit zwei Preisen beim bundesweiten Wettbewerb "Zeig es auf deine Art(envielfalt)" des Bundesumweltminiteriums wurde das stete Engagement vieler Einsteiner für den Erhalt der Biodiversität erneut belohnt und wertgeschätzt. In dem Wettbewerb waren Schülerinnen und Schüler eingeladen, in den vier Kategorien Erklärfilm, Poster, Foto oder Präsentation von Aktionen aus ihrer Sicht zu zeigen, wie wichtig die biologische Vielfalt ist und wie sie geschützt werden kann.

Gesa von Blanckenburg und Mathea Gruppe konnten mit ihrem Erklärfilm „Vielfalt im Garten“ die Jury bestehend aus Bundesumweltministerin Svenja Schulze, Dr. Eckart von Hirschhausen (Arzt, Autor und Botschafter des BMU für biologische Vielfalt) sowie Nora Wacker (Bundesjugendsprecherin der NAJU) überzeugen und gewannen den kategorieübergreifenden 1. Preis, nämlich eine Virtual-Reality-Brille für den Unterricht für eine digitale Reise durch die Vielfalt der Natur.

Trotz Szenario C und einer weitgehend leeren Schule ist die Europa-AG "kreativ in der Krise", getreu dem Motto des Sondermoduls beim diesjährigen Europäischen Wettbewerb.

Im Distanzunterricht wurde über zahlreiche Videokonferenzen ein Drehbuch für einen Film zum Thema erarbeitet, und am Freitag der Zeugnisausgabe für Jahrgang 12 wurden alle "Schulszenen" für das Filmprojekt, unter anderem im Schulleiterbüro (Foto) gedreht.

Der wesentliche Teil des Films entsteht dann auch in Videokonferenz - der Soundtrack wurde bereits in den Weihnachtsferien in einem Hamelner Musikstudio produziert. 

Im Oktober konnten drei Schülerinnen des AEG ihre Sprachfeststellungsprüfung ablegen. Eigentlich wollten Sama Mahmoud, 10 FLb und Mayada Jafreyan, 11C und Patricia-Sorina Nicola, ebenfalls 11C, ihre Prüfung schon im Frühjahr machen, aber durch den Lockdown und die damit verbundenen Schulschließungen wurden alle Prüfungen um mehrere Monate verschoben.

Go to top
JSN Dona 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework