Die Europa-AG hat mit ihrem gemeinsam erstellten Film zum Sondermodul des diesjährigen Europäischen Wettbewerbs mit dem Thema „Neustart in Europa?" neben den Landespreisen (Gutscheine für die beteiligten Schülerinnen und Schüler) auch einen Bundespreis gewonnen, der ein von einer Berliner Agentur durchgeführtes Planspiel ist. Das Planspiel findet für die beteiligten Schülerinnen und Schüler kurzfristig im Juni am AEG statt. Das prämierte Werk kann hier auf der Homepage angesehen werden.

Am Kurzfilm „Nihil Sine Causa Fit“ („nichts geschieht ohne Grund“) haben fast alle Mitglieder der Europa-AG entweder als Darsteller oder in den Bereichen Schnitt, Regie, Drehbuch oder Dokumentation mitgewirkt. Ein echtes Gemeinschaftsprojekt!

 

Dieses Jahr haben insgesamt zehn Schüler*innen erfolgreich an der Science Olympiade (IJSO) teilgenommen. Während die Schüler*innen in der ersten Runde der IJSO unter dem Motto „Hör mal!“ Experimente und Recherchen durchführten, mussten sie in der zweiten Runde Multiple-Choice-Fragen aus allen Bereichen der Naturwissenschaften lösen. Die Schüler*innen Henrik Wilkening, Mina Buran, Jeppe von der Embse und Tjaark Langen haben diese Runde erreicht und wurden vom Schulleiter Sönke Koß und der betreuenden Lehrkraft Christoph Lehmann für ihre hervorragenden außerunterrichtlichen Leistungen mit einer Urkunde und einem kleinen Sachpreis geehrt.

Am Donnerstag, dem 16.06.2022, war es endlich soweit. Am Bahnhof empfingen die Einsteiner ihre frz. Gäste, die nun 10 Tage in Hameln ihren Gegenbesuch antreten. Nach der ersten Nacht in den Familien wurden die Gäste aus der frz. Hauptstadt morgens feierlich von Schulleiter Sönke Koß und von unserem Bürgermeister Hagen Langosch, der selbst als Schüler des AEG am Parisaustausch teilegnommen hat, in unserer Aula herzlich begrüßt. Die Stadt überreichte kleine Gsechenke und  sorgte für das leibliche Wohl.

Nach zwei Jahren Zwangspause ist die Europa-AG nun endlich wieder auf ihre schon fast traditionelle Europafahrt gegangen. Los ging es am 13. Juni in Richtung Trier. Die "älteste Stadt Deutschlands" dient als Basis für diese Fahrt, Tagesexkursionen führen u.a. nach Luxemburg - und damit in eine der drei Hauptstädte der Europäischen Union. Außerdem stehen unter anderem eine Moselrundfahrt sowie ein Besuch des "Hauses der Geschichte" in Bonn auf dem umfangreichen Programm.

Nachdem 2020 und 2021 die Corona-Pandemie einen Strich durch die Fahrtplanungen machte, sind die insgesamt 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer froh, dass diese schöne Tradition nun wieder aufgenommen werden konnte.

Über 160 BesucherInnen erlebten am Samstag, dem 11. Juni, die Eröffnung von KUNSTRAUM AEG. Musikalisch gerahmt von Trompetenduo und Flötenquartett hielten Dr. Pein (Kunstkreis), Schulleiter Koß, Natalie Evans vom Förderverein und Dr. Hellmold die Begrüßungsreden. Im Mittelpunkt standen jedoch die Werke und die zahlreichen Mitwirkenden der Ausstellung, die extra angereist waren: aus Hamburg, Berlin, München, Lemgo oder Alfeld. Zahlreich waren auch die überraschende Begegnungen mit ehemaligen LehrerInnen und MitschülerInnen.

Am Donnerstag, den 09.06., fand im Weserbergland-Stadion und den anliegenden Sportplätzen das Sommer-Sportfest des AEG statt. Bei bewölktem Himmel starteten um 8 Uhr die Jahrgänge 9, 10 und 11 mit ihren Turnieren im Fußball und im Ultimate Frisbee. Jede Klasse konnte zwei Mannschaften melden – im Fußball oder im Ultimate Frisbee. Im Fußballturnier spielten in der Gruppenphase in Gruppe 1 die Mannschaften der 9. und 10. Klassen gegeneinander und in Gruppe 2 die 11. Klassen gegeneinander. In spannenden Spielen setzten sich die Klassen 10FLb und 11A in ihren Gruppen durch.

Go to top
JSN Dona 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework