In der Gymnasialen Oberstufe wird Mathematik generell 4-stündig unterrichtet.
Grundlage für den Unterricht sind ...

Der Mathematikunterricht in der Einführungsphase der Oberstufe – also im Jg. 10 des 8-jährigen Gymnasiums –  erfolgt im Klassenverband. Absprachen über die Inhalte sind im schulinternen Lehrplan für die Sek I aufgeführt.Mathematik hat in allen Profilen der Qualifikationsphase der Oberstufe einen festen Platz. An das Fach sind folgende Anforderungen / Bedingungen gestellt:

  • Es sind auf jeden Fall 4 Halbjahre zu belegen und einzubringen.
  • Es ist Kernfach (neben Deutsch und Fremdsprache).
  • Unter den 5 Prüfungsfächern müssen 2 der Fächer Mathematik, Deutsch, Fremdsprache sein.

Die Kernthemen des Mathematikunterrichts in der gymnasialen Oberstufe, die sich auch alle in den Abituraufgaben wiederfinden, sind sowohl auf normalem wie auch auf erhöhtem Anforderungsniveau

  • Analysis,
  • Analytische Geometrie und Lineare Algebra  und
  • Stochastik.

Die Kursfolge ist auf beiden Niveauebenen bei uns so angelegt, dass alle drei Sachgebiete in jedem Semester ihren Platz haben. Über die konkrete Reihenfolge der den Sachgebieten zugeordneten Lernbereiche sprechen sich die entsprechenden Fachlehrer zu Beginn des Jahrgangs 11 und während der folgenden zwei Jahre eng ab. Die Klausur unter Abiturbedingungen im 3. Semester wird dann auch gemeinsam gestellt und geschrieben.