Der Lateinunterricht am AEG

In den Klassen 6 – 9 und zu Beginn der Klasse 10 wird mit den Lehrwerken Campus (Buchner-Verlag) und Pontes (Klett Verlag) gearbeitet. Anschließend lesen wir echte lateinische Texte, die bereits 2000 Jahre alt sind und die Leser seit dieser Zeit fesseln.

Unterrichtsinhalte – eine Auswahl

Klasse 6/ 7:

  • römischer Alltag, Schule, Thermen, Gladiatorenkämpfe, Wagenrennen, Stellung der Sklaven, Götter und römische Mythen der Frühzeit
  • Übersetzung leichterer lateinischer Texte ins Deutsche.

Klasse 8/ 9:

  • Militärwesen, Theater, Geschlechterrollen, wichtige historische Persönlichkeiten wie Caesar, Augustus und Aeneas
  • Übersetzung mittelschwerer lateinischer Texte ins Deutsche.

Klasse 10:

  • Beginn deiner ersten Lateinlektüre!

Oberstufe:

  • Originallektüren von Caesar, Cicero, Ovid, Seneca, Plinius und vielen anderen berühmten Autoren. Die Auswahl orientiert sich am niedersächsischen Kerncurriculum. Unser Ziel ist es hier, über den lateinischen Text Informationen über das Leben und Denken der Römer zu erhalten, dieses mit der Gegenwart zu vergleichen und in eine lebhafte Diskussion einzutreten.

 

Lernzielkontrollen und Bewertung

Der Lernerfolg wird festgestellt durch:

  • Schülerpräsentationen: Einzelreferate oder Präsentation von Gruppen-/ Partnerarbeiten
  • Umgang mit neuen und alten Medien (Internet, Wörterbuch etc.)
  • Vokabel- und Grammatiktests
  • die mündliche Mitarbeit im Unterricht
  • Klassenarbeiten und Klausuren

In die Zeugnisnote zählen die schriftlichen Leistungen bei zwei Klausuren/ Klassenarbeiten 50% und bei nur einer Klausur 40% für die Gesamtnote. Alle Tests fließen in die mündliche Zensur ein.