Jazz-Jubiläumskonzert

Trio Rolf Zielke Mack Goldsbury Erik Unsworth


Diese drei Ausnahmemusiker sind hochkarätige Musikerpersönlichkeiten der internationalen Jazzszene.

Sie arbeiten seit vielen Jahren zusammen und hatten gemeinsame Konzerte in Texas (USA), Ciudad Juárez (Mexico) und in vielen Städten in Deutschland, v.a. in Berlin.
Mittlerweile sind zwei gemeinsame Musikalben entstanden:
“Flamethrowers” (2015 mit dem Schlagzeuger Michael Clifton) und “Persuasive Freedom” (2021 mit dem Schlagzeuger Ernst Bier).
Atemberaubende Grooves und uneingeschränkte Spielfreude vereinen sich zu einer virtuosen Performance! Musik auf höchstem Niveau, die immer auch zugänglich bleibt.

Einen Vorgeschmack gibt es hier:

https://www.youtube.com/watch?v=MhqJfY6spe0


https://www.youtube.com/watch?v=_7rZp3Ydy4o

 

Rolf Zielke - Piano / Komposition

Rolf Zielke lebt in Berlin und arbeitet mit internationalen Contemporary Jazz Projekten und mit
brasilianischen, afro-kubanischen und orientalischen Musikern:
Sein musikalischer Brückenschlag von Jazz und Südamerika bis zur Musik Mittel-Asiens hat in
besonderer Weise sein künstlerisches Profil geprägt.
Mit diesem musikalischen Background verarbeitet er Kompositionen der „Klassischen“ sowie
der „Neuen Musik“. „ (...) Solange es Musiker wie Rolf Zielke und Herbie Hancock gibt, die solche Weitsicht in
ihren Konzepten haben, braucht es einem um die nötigen Innovationen im Jazz nicht
bange zu sein.“ (Hannoversche Allgemeine Zeitung)
„Technisch mit allen Wassern gewaschen ...“, „Der Mann aus Berlin präsentiert sich als Pianist, der im überfüllten Trio-Genre für
frische Töne sorgt.“ (Jazz thing). „Der Hörer erlebt Piano-Trio-Jazz der Champions League.“ (Jazzpodium)


Konzerte / CD-Aufnahmen u.a. mit:
Charlie Mariano, Thomas Quasthoff, David Friedman, Mike Stern, Ed Motta, Peter Weniger, Ed
Schuller, Bireli Lagrene, Jiggs Whigham, Benny Baily, Red Holloway, Mack Goldsbury,
Krzesimir Debski, Stacy Kent, Judy Niemack, Sergej Starostin (“Moskow Art Trio"), Kaigal-Ool
Khovalig (“Hun Huur Tu"), Nahawa Doumbia, Urna Chahar-Tugchi, Eda Zari,
Deutsches Sinfonie-Orchester Berlin (DSO), Dresdner Sinfoniker, “RIAS" Big Band Berlin,
BigBand der Deutschen Oper Berlin,
Ute Lemper, Katharine Mehrling, Sharon Brauner, Bill Ramsey, Gitte Haenning

Festivals:
French German Jazz Series, Washington DC (USA), „Dedication to Maestro Festival“,
St. Petersburg, Hermitage (Russland), “Tear down that Wall”, Tijuana (Mexico),
Europäisches Kulturfestival in Algier (Algerien), Deutsch-Kurdische Kulturtage Erbil (Irak),
Musikfestivals in Beijing, Nanjing und Fuzhou (China), Ohrid Summer Festival
(Mazedonien), International Jazzfestival - lasi (Rumänien), Jazz an der Oder - Wrocław (PL),
International Jazz Fair - Poznań (PL), Dialog der Kulturen, Łódź (PL), „Mozartiana“, Gdańsk
(PL), Rheingau Musikfestival (D), Schleswig-Holstein Musik Festival (D), „Martinů Festtage“,
Basel (CH), ”Jazztage" Hannover, ”Masala" World Music Festival Hannover, Jazztime
Hildesheim, u.a.

Tourneen:
USA (New York, Texas, Florida, Washington DC), Kuba (Havanna),Mexico (Mexico City,
Tijuana, Ciudad Juárez), Afrika (Algerien, Kamerun), Asien (China, Türkei, Aserbaidschan,
Jordanien, Irak) und in 15 europäischen Ländern (Konzerte u.a. in London, Madrid, Zürich,
Rom, Warschau, St. Petersburg, Budapest, Istanbul).


Preise:
- als Mitglied der „Dresdner Sinfoniker:
• Sonderpreis für „Innovation und Experimentierfreude in Pandemischen Zeiten“
des „Kultur-Invest-Kongresses“ 2021
• „Sonderpreis Welthorizont“ der Deutschen UNESCO-Kommission für „besonderen
interkulturellen Horizont“ für das Projekt „Hasretim - Eine anatolische Reise“ (Komp. Marc
Sinan), 2011
- Rolf Zielke‘s Ensembles wurden 13mal Preisträger bei dem Jazzwettbewerb "Jazzpodium
Niedersachsen" (1986, '89 bis '91, '93, '95 bis 2002).


Mack Goldsbury – Saxophon
Der Saxophonist und Flötist Mack Goldsbury wurde in Texas geboren und lebte und arbeitete viele Jahre in New York.
Die Grenze zwischen Jazz und Pop hat ihn nie gestört: Er hat mit Popstars wie Stevie Wonder, „The Temptations“, Cher und Frank Sinatra Jr. gearbeitet und auch mit Jazzgrößen wie Jaki Byard, John Scofield, Paul Motian, Billy Hart, Tim Berne und Ray Anderson.
Er war Mitglied des “Jimmy Dorsey Orchestra”, der “RIAS Radio Big Band” und des “New York Composer's Orchestra”.
Mit seinem tiefen persönlichen Engagement für die Musik und seinem einzigartigen "ausdehnenden, vollmundigen Ton" (Jazz Podium) erfüllt Mack jedes Projekt, an dem er beteiligt ist, mit kreativer Spannung.


Erik Unsworth – Kontrabass
Erik Unsworth stammt aus dem nördlichen Bundesstaat New York und ist Absolvent der Indiana University.
Seit 2003 ist er Professor an der Musikfäkultät der University of Texas in El Paso.
Er arbeitete mit dem „El Paso Symphony Orchestra“, Ernie Watts, Bobby Shew, Allan Vache, Brad Leali, Wycliffe Gordon, Dave Pietro, Karrin Allyson, Tia Fuller, Maciej Fortuna, Joe Gallardo u.v.a.

Ticket sichern / Platz buchen