AGs aktuell

Am Samstag, dem 27. Februar, trafen sich kleine und große Einsteiner aus den Jahrgängen 5-13 sowie engagierte Lehrkräfte und halfen dem NABU unter Anleitung von Rudi Meyer beim Aufbau des Krötenzauns in Unsen, denn seit dem Temperaturanstieg in der letzten Woche haben sich viele Amphibien bereits auf den Weg zu ihren Laichgewässern gemacht. Natürlich wurde coronakonform in Zweierteams mit Abstand und Masken gearbeitet. Zunächst wurden die Eimer, in die die Amphibien auf ihrer Wanderung am Zaun entlang hineinfallen, in regelmäßigen Abständen in die Erde gesetzt und mit Laub, Moos und einem Stock ausgestattet, damit sich die Amphibien verstecken und Insekten wie z.B. Laufkäfer wieder aus dem Eimer herauskrabbeln können.

Trotz Szenario C und einer weitgehend leeren Schule ist die Europa-AG "kreativ in der Krise", getreu dem Motto des Sondermoduls beim diesjährigen Europäischen Wettbewerb.

Im Distanzunterricht wurde über zahlreiche Videokonferenzen ein Drehbuch für einen Film zum Thema erarbeitet, und am Freitag der Zeugnisausgabe für Jahrgang 12 wurden alle "Schulszenen" für das Filmprojekt, unter anderem im Schulleiterbüro (Foto) gedreht.

Der wesentliche Teil des Films entsteht dann auch in Videokonferenz - der Soundtrack wurde bereits in den Weihnachtsferien in einem Hamelner Musikstudio produziert. 

Am 30.11. bekam die Garten-AG Besuch von Herrn Sagawe, der uns eine erste Einführung in das klimafreundliche Gärtnern mit der Terra preta gab. Die Terra preta, was wörtlich aus dem Portugiesischen übersetzt "Schwarze Erde" bedeutet, ist eine hervorragende Komposterde auf Basis von Holzkohle, die einerseits Kohlenstoff andererseits aber auch Wasser und Mineralstoffe im Boden speichern kann.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich das AEG wieder an der Aktion "Tulpen für Brot" und möchte durch den Verkauf von Tulpenzwiebeln die Aktion von Kindern für Kinder unterstützen. Und wie immer hoffen wir auf eine engagierte Schulgemeinschaft und viele Teilnehmer! Es geht ganz einfach: Von Frau Hänel könnt ihr für eure Familien, liebe Nachbarn oder gute Freunde Tulpenzwiebeln kaufen - so viele ihr wollt! Das Sück kostet 60 cent.

Ungewöhnliche Zeiten, ungewöhnliche Wege: Aufgrund des Übergangs in Szenario B, der Quarantäne diverser Schülerinnen und Schüler der AG und des versetzten Unterrichts im Kohortenprinzip geht die Europa-AG neue Wege und tagte als "Hybrid" aus Präsenz- und Onlineunterricht.

Mithilfe des ISerV-Videokonferenzmoduls wurde am gemeinsamen Filmprojekt zum Europäischen Wettbewerb 2021 gearbeitet.

 Am 3. Juni bekam Einsteins Schulgarten Besuch von Frau Klingelhöfer von der Firma Neudorff aus Emmerthal. Diese Firma, deren Logo mit der Sonnenblume bei  Gartenfreunden sicherlich bekannt ist,  produziert alles rund um einen natürlichen Garten  und betreibt in Aerzen auch eine große Versuchsgärtnerei. Jetzt kam es zu einem ersten Treffen in Einsteins Schulgarten, denn die Firma möchte unsere Arbeit  gern unterstützen: 

Go to top
JSN Dona 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework