AGs aktuell

Heute wurde bei herrlichstem Sommerwetter der Tag des Schulgartens in Einsteins Schulgarten gefeiert, um allen Helfern und Unterstützern einmal DANKE zu sagen für das Ackerumgraben, die zahlreichen Anhängerfahrten, die Begleitung der Gemüsepflanzungen, das Nähen von Wimpelketten oder den Bau von Kompostanlagen.

Am 3. Juni beteiligte sich die Garten-AG an der Citizen-Science-Aktion "Expedition Erdreich" und vergrub insgesamt sechs Teebeutel in zwei Beeten in Einsteins Schulgarten. Ziel der Aktion ist es, gemeinsam mit der Wissenschaft den Boden zu erforschen. Damit man die Böden zukünftig bestmöglich und v.a. nachhaltig nutzen kann, muss man mehr über sie wissen. Bei der Expedition Erdreich arbeiten Bürgerinnen und Bürger mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammen an der Erhebung der Daten, die man für diese Forschung benötigt. An zwei Standorten haben die Einsteiner deshalb mit Hilfe des Aktions-Kits wissenschaftliche Bodenuntersuchungen durchgeführt und stellen die gewonnenen Daten über die Webseite expedition-erdreich.de der Wissenschaft zur Verfügung. Und so geht's: Genormte Teebeutel werden vergraben, drei Monate lang der Zersetzung im Boden ausgesetzt und dann wieder ausgegraben.

Hameln, 21.04.2021 - Die Schülerinnen und Schüler der Schülerfirma des AEGs, auch suBBus genannt, haben sich dazu entschieden den Nahverkehr in Hameln zu revolutionieren. Sie wollen eine App entwickeln, mit der sie die Nutzerinnen und Nutzer darauf aufmerksam machen, wie sehr ein Bus belegt ist.

„Unser Ziel ist es, den Mitbürgern und Mitbürgerinnen einen möglichst ruhigen Aufenthalt während der Fahrt zu ermöglichen, indem wir eine präzise Zählung von Fahrgästen mit moderner Technik durchführen. Dadurch wird das Wohlbefinden der Fahrgäste gesteigert und in Pandemiezeiten wäre es auch möglich, den Abstand zu halten“, so die Schülerinnen und Schüler.

Die Geschäftsidee der Schülerfirma ist ein großer Schritt für den öffentlichen Nahverkehr. Vorerst wird die App auf den Landkreis Hameln-Pyrmont angepasst, wofür die dementsprechenden Daten gesammelt werden.

Wie jedes Jahr im März wollte auch im Jahr 2020 die AEG-Musical-AG unter der Leitung von Herrn Carmine und Frau Dörner ihr neues, schuleigenes Musical „Der letzte Drache Niedersachsens“ oder „Drakontologie für Anfänger“ auf die Bühne bringen. Gesangs- und Schauspiel-Proben hatten seit dem Sommer intensiv stattgefunden, die von der Kunst-AG (Leitung: Herr Bleckmann) und Herrn Schwandt angefertigten Kostüme und das Bühnenbild waren fertig, die Vorbereitungen für zwei Aufführungen liefen bereits auf Hochtouren – und dann: Corona… Die eigentlich für März und April 2020 geplanten Aufführungen des Musicals konnte zum Bedauern aller Beteiligten nicht stattfinden.

Am Samstag, dem 27. Februar, trafen sich kleine und große Einsteiner aus den Jahrgängen 5-13 sowie engagierte Lehrkräfte und halfen dem NABU unter Anleitung von Rudi Meyer beim Aufbau des Krötenzauns in Unsen, denn seit dem Temperaturanstieg in der letzten Woche haben sich viele Amphibien bereits auf den Weg zu ihren Laichgewässern gemacht. Natürlich wurde coronakonform in Zweierteams mit Abstand und Masken gearbeitet. Zunächst wurden die Eimer, in die die Amphibien auf ihrer Wanderung am Zaun entlang hineinfallen, in regelmäßigen Abständen in die Erde gesetzt und mit Laub, Moos und einem Stock ausgestattet, damit sich die Amphibien verstecken und Insekten wie z.B. Laufkäfer wieder aus dem Eimer herauskrabbeln können.

Am 30.11. bekam die Garten-AG Besuch von Herrn Sagawe, der uns eine erste Einführung in das klimafreundliche Gärtnern mit der Terra preta gab. Die Terra preta, was wörtlich aus dem Portugiesischen übersetzt "Schwarze Erde" bedeutet, ist eine hervorragende Komposterde auf Basis von Holzkohle, die einerseits Kohlenstoff andererseits aber auch Wasser und Mineralstoffe im Boden speichern kann.

Go to top
JSN Dona 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework