Die Freude in der Schulgemeinschaft ist groß, denn heute kam per Mail schon das vielleicht schönste Weihnachtsgeschenk: Mit unserem Projekt "Das grüne AEG - Einsteins Streuobstwiese und Schulgarten - Lebensräume für Vögel, Igel & Co konnten wir die Jury der Heinz-Sielmann-Stiftung überzeugen und haben tatsächlich den 1. Preis und damit ein Preisgeld von 1000 Euro gewonnen. Das ist eine schöne Annerkennung für die geleistete Arbeit und das große Engagement vieler Einsteiner und Freunde der Schule.

Denn an dem Projekt, das bereits im Herbst 2017 seinen kleinen und eher bescheidenen Anfang nahm, waren viele liebe Menschen beteiligt: So z.B. die Projektgruppe "Das grüne AEG 2017", die beiden Garten-AGs, der aktuelle Biologie-Lk, Holger Strauß von der Kleingartenkolonie "Am Riepenbach", Thomas Maschke vom biotop e.V. und zahlreiche motivierte Kollegen, die Steine und Totholz geschleppt, Anhängerfahrten übernommen oder auf der Streuobstwiese bei den Initialpflanzungen geholfen haben. Ein wirklich tolles Gemeinschaftsprojekt! Dieser Preis motiviert uns natürlich für weitere Anstrengungen und es gibt bereits viele neue Projektideen, die nun nach und nach von uns in Angriff genommen werden! Im März werden wir Besuch von der Heinz-Sielmann-Stiftung bekommen, die sich dann das Projekt einmal vor Ort persönlich anschauen wird. Auch ein Tag in unserem Schulgarten zum Wildbienenschutz ist schon mit Experten der Sielmann-Stiftung in Vorbereitung. Alle Einsteiner und Freunde der Schule, die Lust haben, sich für den Artenschutz einzusetzen, sind in den Projekten jederzeit herzlich willkommen!