Heute stand als letzter Programmpunkt des diesjährigen Frankreichaustausches der Besuch des Musée d'Orsay in dem wunderschönen, alten Bahnhofsgebäude an der Seine, das die Pariser eigentlich abreißen wollten, auf dem Programm. Mit Kopfhörern ausgestattet lauschten die Einsteiner - etwas müde vom gestrigen Tag und der sommerlichen Hitze in der Hauptstadt - den Worten von Mme Chanonat-Maillet, einer Kunstlehrerin an unserer Partnerschule bzw. Frau Jütte, die bei der Übersetzung der Informationen  half. Einige Kunstwerke wurden von unseren Schülern nachgestellt und die Bilder von Monet und van Gogh bestaunt.

Danach ging es mit der Métro zur Schule zurück, wo ein letztes Gruppenbild entstand, denn morgen früh treffen sich alle direkt am Gare de l'Est, um um 9 Uhr 04 mit dem TGV die Heimreise anzutreten. Hoffentlich hat der ein oder andere Teilnehmer jetzt Lust bekommen, an weiteren Austauschen teilzunehmen oder auch das Praktikum in der  französischen Hauptstadt zu absolvieren. Das wäre großartig und würde die Französischfachgruppe natürlich sehr freuen. Alors bon voyage! Et au revoir PARIS.