Mit einer grandiosen Abschlussvorstellung verabschiedet sich das diesjährige Musicalprojekt am Albert-Einstein-Gymnasium vom Publikum. 

Die Abschlussvorstellung in Bildern (1):

"Eine amerikanische Geschichte" war es 2018, die Zuschauer und Beteiligte begeisterte. Der junge Mäuserich Tony erlebte beim Versuch, es im vorgeblich "rattenfreien" Amerika vom Tellerwäscher zum Millionär zu schaffen das eine oder andere Abenteuer, bei dem die bei Mäusen beliebten Katzen  eine Rolle spielten. Los ging es schon vor dem Erreichen des gelobten Landes, Tony fiel ins Wasser.

Heute verlebten wir unseren letzten Tag in der französischen Hauptstadt und morgen müssen wir Abschied nehmen. Aber wir freuen uns auch auf zu Hause.

 

Morgens fuhren wir mit der Metro zum Musée d'Orsay, um uns die Impressionisten anzusehen, die die Kunst im 19 Jahrhundert mächtig revolutionierten. Dieses Mal führte uns eine Kunstlehrerin vom Fénelon ...

Am Montag, den 29.Januar brachen rund 80 Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs mit ihren Erdkundefachlehrerinnen Frau Henschke, Frau Wintermeier, Frau Schindler und Frau Wagener Richtung Bremerhaven auf. Das Ziel war das „Klimahaus Bremerhaven 8°Ost“. Hier gingen die Schülerinnen und Schüler auf Erkundungstour und lernten die Zusammenhänge zwischen Klima, Klimawandel und Nachhaltigkeit kennen. Was haben z.B. der schmelzende Gletscher in der Schweiz und der Anstieg des Meeresspiegels in Samoa gemeinsam?

 ... unserer Lotterie zugunsten einer Aquarienabdeckung.

Seit diesem Halbjahr ist das AEG Ackerschule und bewirtschaftet mit Unterstützung der GemüseAckerdemie zwei gepachtete Gärten in der Kleingartenkolonie am Borberg.

Am 23.11.2017 fand erneut der Workshop Höhlenmalerei am AEG statt. Acht engagierte GrundschülerInnen tauchten in die Steinzeit ein, malten mit Feuereifer wie die Steinzeitmenschen und wendeten hierzu ähnliche Techniken an. Dazu zählen einfache Zeichenmaterialien wie Kohle und Kreide. Für die malerische Ausgestaltung setzten unsere Gäste den ganzen Körper ein. Die entstandenen Landschaften, Tierbilder, Jägerabbildungen und Handabdrücke durften als Trophäen mit nach Hause genommen werden. Nach eineinhalb Stunden zeigten die jungen Künstler ihre Arbeiten stolz ihren Eltern und gingen glücklich mit neuen Erfahrungen nach Hause.

{imageshow sl=73 sc=6 /}

Go to top
JSN Dona 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework