Die Schülerinnen des Französischkurses auf erhöhtem Niveau im Jahrgang 12 des Albert-Einstein-Gymnasiums nahmen seit Herbst 2018 am Wettbewerb „Prix des lycéens allemands“ teil. Dafür mussten die Schülerinnen vier Werke lesen und eines von ihnen als schulinternes Siegerbuch wählen. Eine Schülerin, Evelyn Sievers, vertrat unsere Schule am 20. Februar 2019 in der Oststadt-Bibliothek Hannover auf der Landesjury. Dort wählten Vertreter von über 20 niedersächsischen Schulen ihren Favoriten des Landes Niedersachsen.

 Auf der Leipziger Buchmesse werden die Vertreter aller Bundesländer einen gemeinsamen Sieger bestimmen. Das dann ausgewählte Buch wird auf Deutsch übersetzt werden und in den deutschen Bibliotheken zu finden sein.  Demnächst werden Exemplare der vier Werke in der Mediathek des AEGs stehen:

Eric Pessan: Dans la forêt de Hokkaido

Ahmed Kalouaz : La maraude

Romain Puertolaz : Un détective très très très spécial

Jo Witek : Une fille de …

Zum Seitenanfang