Am Montag, dem 12.11.2018, fand der diesjährige schulinterne Vorlesewettbewerb der 7 . Klassen im Fach Französisch, der sogenannte Prix Albert, statt.

 Im Vorfeld des Wettbewerbs wurden von den einzelnen Klassen jeweils ein Mädchen und ein Junge als Teilnehmer ausgewählt. Dann mussten alle Teilnehmer sowohl einen geübten und als auch einen ungeübten Text vor einer Jury bestehend aus Frau Schröder-Brautlecht, Ophélie Strahmann und Tristan Karock und vor dem Publikum der 7. Klassen vorlesen. 

Alle Teilnehmer haben sich trotz Aufregung sehr gut geschlagen. Der Jury fiel die Entscheidung nicht leicht leicht:  Als Sieger gingen letztendlich Julia Lang (7B) und Aimo Martens (7Fla) hervor. Beide konnten sich über einen Comic in französischer Sprache freuen. Auf dem zweiten Platz landeten Max Hachmeister (7B) und Cemrenur Gül (7Fla) vor Alexandra Reidel und Lasse Rehberg (beide 7Flb). Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

 

Zum Seitenanfang