Auch dieses Jahr nahmen wieder 130 Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums am mathematischen Känguru-Wettbewerb 2019 teil. Dabei handelt es sich um einen Multiple-Choice-Wettbewerb, der an ca. 11700 deutschen Schulen stattfindet. Jeder Schüler bearbeitet dabei zeitgleich 75 Minuten an der jeweiligen Schule die altersgemäß angepassten Aufgaben.

Die besten Schüler der ca. 6 Millionen Teilnehmer in 80 Ländern weltweit wurden mit Sachpreisen ausgezeichnet, wozu auch Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums gehörten. Besonders hervorzuheben sind dabei Niklas Esch (8FLa) und Noah Barg (5B), die jeweils einen 1.Preis gewannen. Weitere Preise gingen an: Erik Voigt, Henri Schönbeck (beide 5B), Christian Kuhles (5S), Maximilian Schwarz (6B), Felix Kuhlmann (8FLa), Jannik Knobloch (9B) Julien Kracht (9FLa) und Florian Zang (10L).

Antje Zang

Zum Seitenanfang