Mitten ins Nirgendwo verschlägt es die Arbeitsgemeinschaften und Ensembles des Albert-Einstein-Gymnasiums einmal pro Jahr nach Obernkirchen zur Musikprobenfahrt. Dort wo früher Saurier wandelten und sich heute Rehe und Wildschweine treffen wird von Montagnachmittag bis Freitagmittag fleißig geprobt, geübt, musiziert ..... Hier wird nicht nur das traditionelle Adventskonzert vorbereitet, sondern auch die Gemeinschaft zwischen jungen und erfahrenen Musikern gefördert. In dieser intensiven Probenwoche  haben die Schülerinnen und Schüler die Zeit und Muße am Ensembleklang zu arbeiten und ihre musikalischen Fertigkeiten zu perfektionieren.

Ein paar Eindrücke: