Kunstprojekttage

An den letzten drei Tagen vor den Sommerferien gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8F großformatige Porträtzeichnungen.

Die Arbeiten sind in einer Ausstellung in der oberen Pausenhalle zu sehen.

Im Rahmen der diesjährigen Kunstprojekttage gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7F mit viel Engagement an drei Tagen Kaltnadelradierungen zu Hamelner Motiven. Die Arbeiten sind in einer Ausstellung in der oberen Pausenhalle zu sehen.

Im Rahmen der Kunstprojekttage am 17. sowie vom 20.-21.07. konnten unter der Leitung von Herrn Schwandt und Frau Schröder einige Schülerinnen und Schüler des Kunstleistungskurses Kunst Gedichte künstlerisch umsetzen. Nach einer Auswahl passender Gedichte unterschiedlichster Epochen konnten wir diese illustrieren. Darunter entstanden kreative Ideensammlungen und verschiedene Skizzen zu den jeweiligen ausgewählten Gedichten. Die Skizzen, welche die beschriebenen Situationen und die Emotionen des Gedichts am wirkungsvollsten hervorheben, arbeiteten wir im Anschluss zu großformatigen Werken in Form von u.a. Drucken, Zeichnungen und Acrylgemälden aus. Insgesamt reichen die vollendeten Illustrationen der Gedichte von abstrakten bis zu realistischen Werken und bilden somit ein facettenreiches Ensemble verschiedenster Umsetzungen. Als Resultat dieser erfolgreichen Kunstprojekttage lässt sich sagen, dass diese nicht nur hilfreich als zusätzliche Vorbereitung auf das Abitur, sondern auch zur künstlerischen Horizonterweiterung und zur Freude an der Kunst beigetragen haben. Die entstandenen Werke sind in der oberen Pausenhalle ausgestellt und dürfen gerne besichtigt werden.

Kurz vor den Sommerferien fanden die diesjährigen Kunstprojekttage des Albert-Einstein-Gymnasiums statt. Ausgehend von einem Ideenwettbewerb gestalteten 26 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs in Kooperation mit den Geschäftsleuten der Fischpfortenstraße an drei Tagen großformatige plastische Fischobjekte. Realisiert wurden dabei die prämierten Entwürfe von Sergej Lissowski, Melvin Höpfer, Annik Zimmer, Marie-Charlott Meyer und Sophie Rolle.

Die entstandenen Plastiken werden voraussichtlich ab dem Herbst in der Fischpfortenstraße ausgestellt.

Zum Seitenanfang