Herr Fiene (Fn)
Frau Henschke (Hen)
Herr Kaminski (KT)
Herr Scheffler (Sr)
Frau Schindler (Sdl)
Frau Charlotte Schwarz (SWZ)
Frau Voges (Vo)
Frau Wintermeier (Wi)
Frau Zang (Za)

Lehrbücher

Klasse   5/6 Seydlitz Erdkunde 5/6  Schroedel-Verlag   ISBN 978-3-507-53050-8
Klasse   7/8 Seydlitz Erdkunde 7/8  Schroedel-Verlag   ISBN 978-3-507-53055-3
Klasse 9/10 Diercke Erdkunde 9/10  Westermann-Verlag  ISBN 978-3-14-114579-3
Das Lehrbuch für die Klasse 9/10 wird im Schuljahr 2016/2017 ersetzt werden!

Sonstige Unterrichtsmaterialien

Haack Weltatlas 2015, Ausgabe Gymnasium G9 Niedersachsen und Bremen Klett-Verlag, 
ISBN 978-3-12-828651-8

Für Klasse 5 bis Jahrgang 12 als Schulatlas verbindlich auf eigene Kosten anzuschaffen.

Die Lehrbücher für den Erdkundeunterricht in der Sekundarstufe II wechseln pro Schulhalbjahr und werden rechtzeitig schriftlich für jeden Abiturjahrgang separat bekanntgegeben.

Der Bildungsbeitrag des Faches Erdkunde

bild

Erdkunde ist die Wissenschaft von der Struktur und den Prozessen im Bereich der Landschaftshülle der Erde. Im Erdkundeunterricht werden Fachwissen und Kompetenzen über physische, anthropogene und biotische Sachverhalte vermittelt. Da der Mensch die naturgegebenen Verhältnisse durch sein soziales, ökonomisches und ökologisches Verhalten verändert, entstehen Wechselwirkungen zwischen naturwissenschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Phänomen.

Im Rahmen eines Spiralcurriculums durch die verschiedenen Jahrgänge werden besonders diese Wechselwirkungen untersucht und erläutert. Ziel ist es, dass Schüler begründend Stellung zu gesellschaftlichen Problemen in ihrer Raumwirksamkeit nehmen können, ein räumliches Vorstellungsvermögen von der Erde entwickeln und in die Lage versetzt werden, raumverantwortlich zu handeln.

Die Erkenntnisgewinnung im Fach Erdkunde erfolgt durch fachspezifische Methoden, Erkenntnissicherung durch Kommunikation, Erkenntnisvertiefung durch Bewertung und Beurteilung von Sachverhalten und Entwicklungen in den vielfältigen Landschaftszonen der Erde.

Im Laufe der Zeit kann so ein Gesamtbild lokaler, regionaler und globaler Räume als Beitrag zur Entwicklung eines eigenen Weltbildes im Sinne der Allgemeinbildung entstehen und vertieft werden.

Weitere Informationen zu den Besonderheiten des Faches Erdkunde finden Sie auch im Kerncurriculum auf dem Niedersächsischen Bildungsserver unter:

http://www.nibis.de/nibis.php?menid=3613

Der Erdkundeunterricht trägt zum Methoden- und Medienkonzept der Schule
in den entsprechenden Jahrgängen durch folgende Bausteine bei:
 

Jahrgang

Methoden

5

Auswertung von thematischen Karten und Diagrammen (auf Grundniveau)

6

Projektarbeit (im Augenblick ausgesetzt wegen fehlender Anrechnungsstunden)

7

-

8

Zeichnerische Auswertung von Tabellen Medientraining:                                                        Kommunikation und Information im INTERNET

9

Medientraining: 
Umgang mit Browser und Suchmaschinen

10

Interpretation von thematischen Karten 
(auf erhöhtem Niveau)

Absprachen zur Leistungsbewertung und Zensurengebung
 

Jahrgänge 5 bis 10: 60% mündliche Mitarbeit, 40% schriftliche Leistungen

Jahrgänge 11 und 12:  Bei einer Klausur pro Schulhalbjahr 60% mündliche Mitarbeit, 40% schriftliche Leistungen.

Bei zwei Klausuren pro Schulhalbjahr 50% mündliche Mitarbeit, 50% schriftliche Leistungen.

Im kurzen 4. Schulhalbjahr zählt die eine Klausur ausnahmsweise 50% der Gesamtnote!

Stand: 12.04.2007 - Beschluss der Fachkonferenz Erdkunde

Anzahl der Stunden und Klassenarbeiten in der Sek. I

Klasse

Stundenzahl

Anzahl Klassenarbeiten

5

1

1

6

2

1

7

2

1

8

1

1

9

1

1

10

2

1

Dateien:
Erdkunde in der Sek II Beliebt
Datum 2016-09-25 Dateigröße 681.51 KB Download 709 Download

schulinterner Arbeitsplan Erdkunde Beliebt
Datum 2016-09-25 Dateigröße 544.09 KB Download 597 Download

Zum Seitenanfang