Spitzenleistungen am Albert-Einstein-Gymnasium

Das Albert-Einstein-Gymnasium Hameln hat es sich zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schüler aller Begabungen individuell zu fördern und zu fordern. Dazu zählt auch die Förderung aller besonders begabten Schülerinnen und Schüler.
Neben einem Angebot an zahlreichen Wettbewerben hat die schule ein Konzept zur Förderung Hochbegabter entwickelt und in ihr Leitbild implementiert. Die Arbeit mit und in zahlreichen Fördermaßnahmen ist umfangreich und schon seit Jahren bewährt.

Dahinter steht das Engagement des gesamten Kollegiums. Neugierige und besonders begabte Schülerinnen und Schüler suchen und finden schnell Möglichkeiten sich mit anderen zu messen, Projekte und Kurse, um besondere Interessen auf hohem Niveau weiterzuentwickeln.

Hier eine Auswahl der Erfahrungen aus den vergangenen und laufenden Schuljahren:

  • Auszeichnung des Albert-Einstein-Gymnasiums als „Europaschule in Niedersachsen“ mit fast maximaler möglicher Punktezahl
  • Hauptpreise auf Bundesebene beim Europäischen Wettbewerb 2014
  • CertiLingua-Exzellenz-Label seit Januar 2010
  • erfolgreiche Teilnahme an künstlerischen Wettbewerben, auch auf Bundesebene
  • 20 Preisträger beim Känguruwettbewerb der Mathematik 
  • Erfolgreiche Teilnahme am Junior Science- Wettbewerb
  • 6 erfolgreiche Teilnehmer aus Klasse 9/10 am naturwissenschaftlichen Wettbewerb „Club Apollo 13“ der Leibniz-Uni Hannover
  • Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „National Geographic Wissen“
  • Teilnehmer am Juniorstudium Leibniz-Universität
  • Teilnehmer Deutsche Schülerakademie
  • Empfehlung eines Schülers für die Deutsche Schülerakademie
  • Zahlreiche Bundes- und landespreise beim Europäischen Wettbewerb
  • zahlreiche Schülerinnen und Schüler bei Auslandsaufenthalten/ Auslandspraktika in Frankreich/ Großbritannien
  • Kooperation mit der Leibniz-Universität Hannover
  • Schulinterner Mathematik-Wettbewerb „Einstein des Jahres“

Cord Wilhelm Kiel

Zum Seitenanfang