Die Schülerfirma AlbertZ des Albert-Einstein Gymnasiums Hameln belegte am 23. Mai 2019 den dritten Platz beim Landeswettbewerb der JUNIOR Schülerfirmen in Hannover. Erstmals dabei präsentierten die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer ihre Geschäftsidee im Rahmen eines Messestandes und einer Präsentation und stellten sich den kritischen Fragen der Wirtschaftsjuroren.

Mit Erfolg – der mit 200 Euro dotierte dritte Platz wurde ihnen auch zugesprochen, weil die Jugendlichen nach Startschwierigkeiten das Geschäftsjahr erfolgreich beenden werden. Die Schülerfirma besteht aus 12 Teilnehmern des Gymnasiums, die mit dem Partner IW Junior gGmbH im Schuljahr 2018/2019 eine eigene Geschäftsidee umsetzt: AlbertZ stellt selbstgenähte Federtaschen her und individualisiert  sie auf persönlichen Wunsch. Unter anderem bietet die Firma ein Upcyclingangebot an, indem sie aus alten oder nicht mehr passenden Jeans für jeden Kunden eine individualisierte Federtasche näht.  Am Ende des Schuljahres überlegen die Schüler nun, einen Teil ihres Gewinns in der Region zu spenden um Nachhaltigkeit zu unterstützen – davon wollen sie ihre Anteilseigner bei der Hauptversammlung am 4. Juni um 17 Uhr in der Mensa des Albert-Einstein-Gymnasiums überzeugen.

Jil Kock / Filiz Elmali

Zum Seitenanfang