Aktuelle Meldungen

Es haben sich erfreulicherweise sehr zahlreich Schüler und Schülerinnen aus den Jahrgängen 10 bis 13 gefunden, die bereit sind ihre Mitschüler der Jahrgänge 6 und 7 ab März in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch, Französisch und Latein zu unterstützen. Vielen Dank schon einmal dafür an dieser Stelle! Ab sofort können sich interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6 und 7 hier anmelden: 

Mit unseren bewährten Hygiene- und Abstandsregeln soll nach den Herbstferien das ShS-Projekt in die nächste Runde starten, um das Schulleben so normal wie möglich zu gestalten und den Schülern aus den Jahrgängen 6 und 7 in den Langfächern Unterstützung beim Lernen anzubieten. Ab heute können sich Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 10 bis 13 als Tutor bewerben. Was müsst ihr mitbringen?

Am Freitag, dem 28.09.2020, wurden unsere neuen 5. Klässler in der Aula feierlich eingeschult und in unsere Schulgemeinschaft aufgenommen. Coronabedingt fand die Einschulungsfeier in diesem Jahr in zwei Durchgängen statt und an Stelle der Schüler wurden die neuen Klassenlehrerinnen Frau Stemme, Frau Dörner, Frau Gottschalk, Frau Wellmann, Frau Hentschel und Frau Barg und die Klassenlehrer Herr Napp und Herr Schröder und unser Schulleiter Herr Koß zu Zirkusartisten.

Für ihre multimediale Darstellung des Themas „Das gemeinsame Haus Europa“ erhielten Marit Heinze (Jg. 12) und Florian Zang (Jg. 11) eine Reise auf Einladung der Bundeskanzlerin oder des Bundestagspräsidenten nach Berlin oder an ein anderes bedeutsames Ziel – je nach Durchführbarkeit aufgrund der aktuellen Pandemiesituation wird erst im Herbst entschieden, ob und welche Reise angetreten werden kann. Zudem erhalten Heinze und Zang auch einen Bundes-Geldpreis im Wert von 80 €.

Ariana Mirzadeh aus der Klasse 10B hat beim diesjährigen Europäischen Wettbewerb den Hauptpreis auf Bundesebene in ihrer Altersgruppe gewonnen! Für ihre schriftliche Arbeit zum Thema „Klima in Europa“ den Bundespreis mit der Auszeichnung „Beste Arbeit“ in der Kategorie Text im gesamten Modul 3 (8.-10. Klasse bzw. 14 bis 16 Jahre). Verbunden ist die Auszeichnung mit einer Trophäe sowie einem Geldpreis im Wert von 100 €. Auch auf Landesebene wurde Arianas Arbeit mit einem Geldpreis und einer Urkunde prämiert. 

Das Hamelner Albert-Einstein-Gymnasium kann sich bei der diesjährigen Prämierung des Europäischen Schulwettbewerbs gleich über drei Hauptpreise auf Bundesebene freuen: Ariana Mirzadeh aus der Klasse 10B erhielt für ihre schriftliche Arbeit zum Thema „Klima in Europa“ den Bundespreis mit der Auszeichnung „Beste Arbeit“ in der Kategorie Text im gesamten Modul 3 (8.-10. Klasse bzw. 14 bis 16 Jahre).

Go to top
JSN Dona 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework